Medien Eltern-Kind-Medienwerkstatt: Animationsfilme mit dem Tablet

/media/flashcomm?action=mediaview&context=normal&id=120
  • 157
  • 0
  • 0
Share
  • fsjkultur
  • 20 Medien
  • hochgeladen 4. Dezember 2014

In unserer Eltern-Kind-Medienwerkstatt hieß es im November ran an die Tablets. Mithilfe verschiedener Apps erstellten die Teilnehmer/innen eigene kleine Animationsfilme.
Drei Familien fanden sich am Samstagmorgen, den 15. November, im Haus der Medienbildung ein, um an der Eltern-Kind-Medienwerkstatt teilzunehmen. Beim gemeinsamen Kennenlernen erfuhren die insgesamt fünf Kinder mit Eltern mehr über die Interessen und Medienvorerfahrungen der anderen. Mit Hilfe verschiedener Beispiele aktueller Animationsfilme wurde den Kindern verdeutlicht, wie viele verschiedene Möglichkeiten es gibt einen Film zu animieren. Für die eigene Filmarbeit wurden Tablets mit vorinstallierten Apps genutzt. Während die Kinder direkt spielerisch und sehr kreativ an die Arbeit gingen, hatten die Eltern auch Fragen zu möglichen Risiken beim eigenen Gebrauch und Download und waren für Tipps dankbar.
Jede Familie erhielt mindestens ein Tablet und die Aufgabe zunächst eine Filmidee zu entwickeln und ein Storyboard anzufertigen. Eifrig wurde losgelegt. Schnell probierten die Kinder die verschiedenen Apps aus und es entstanden die ersten Produkte. Dennoch gab es noch viele Schwierigkeiten und die Funktionsweisen erschlossen sich den Teilnehmer/innen erst Stück für Stück. Nach erstem Ausprobieren und Ideenentwicklung mussten sie sich überlegen welche Szene sie mit welcher App umsetzen wollen.
Mit der Mal-App Stickdraw kann man eine eigene Zeichnung Bild für Bild verändern, sodass am Ende beim Abspielen eine flüssige Bewegung entsteht.
Pixel Studio arbeitet ähnlich. Hier wird nicht mit einem Stift, sondern mit einzelnen Pixeln gearbeitet. In einem Raster aus Quadraten können einzelne farblich markiert und im nächsten Bild leicht verändert werden.
Mit Hilfe der App Clayframes werden einfache Stop-Motion-Filmen erstellt. Hierzu stand den Teilnehmer/innen Playmobil und Lego zur Verfügung. Viele einzelne Fotos, mit einer jeweils minimalen Veränderung, werden von der App am Ende als Film abgespielt.
Für viel Vergnügen sorgte die App iFunFace. Mit dieser kann man auf einem Foto den Mund animieren, einen Text einsprechen und die Stimme verzerren.
Zuletzt haben die Teilnehmer/innen die kurzen Clips aus den einzelnen Apps mit VivaVideo überarbeit und schließlich mit dem Video-Editor zu einem Gesamtwerk zusammengefügt.
Alle Teilnehmenden waren sehr motiviert und setzten tolle Einfälle in die Tat um. Sie bekamen Übung im Umgang mit Tablets und viele Ideen, auch für zu Hause. So wurde die Eltern-Kind-Medienwerkstatt zu einem kreativen und amüsanten Nachmittag mit Eltern und Geschwistern. Vielleicht wäre ein Tablet sogar ein gutes Weihnachtsgeschenk?

Kategorien: Animation
Zeige mehr

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Fügen Sie einen Kommentar hinzu.

Video CMS powered by ViMP (Ultimate) © 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010